. .

Ultraschall beim Experten aus München

Die Untersuchung mit Ultraschall kommt im Gegensatz zur Röntgenuntersuchung ohne Strahlen aus. Sie ist ungefährlich
und belastet Ihren Körper nicht.
Innere Organe des Brust- und Bauchraums wie Herz, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz, bestimmte
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, aber auch die Schilddrüse, das Rippenfell, das als äußere „Haut“ die Lungen bedeckt
und die Organe des Unterbauchs (Harnblase, männliche und weibliche Geschlechtsorgane) können hervorragend
beurteilt werden. Auch bei der Untersuchung der großen Blutbahnen (Arterien und Venen) des Bauch-
und Brustraums, der Arme und Beine und der Gefäße zur Sicherstellung der Hirndurchblutung
wird Ultraschall heute als erste Untersuchungsmethode angewendet. Bei bestimmten Frage-
stellungen setze ich auch spezielle Ultraschallkontrastmittel ein, bei denen Nebenwirkungen
im Vergleich zu Röntgenkontrastmitteln extrem selten sind.
Röntgenuntersuchungen sind nur in bestimmten Fällen erforderlich und sollten erst
nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten, die der Ultraschall bietet, zum Einsatz
kommen, da hier Strahlenbelastung, Gefährdung durch Kontrastmittel und hohe
Kosten zu bedenken sind.

Ultraschall München